GARTENBLOG 2018-01-26T12:54:04+00:00

GARTENBLOG

  • Kompostieren schafft das Gold des Gärtners

Kompostieren ist Gold wert – so gehts!

23.11.2018|0 Comments

Nicht umsonst wird der Kompost auch das Gold des Gärtners genannt. Schließlich verwandelt ihr Abfälle in wertvollen Humus und der ist des Gärtners Glück und Segen. Wir beantworten hier die wichtigsten Fragen, damit euch das Kompostieren gut gelingt und ihr mit wenigen Mitteln euren eigenen nährstoffreichen Boden herstellen könnt. Wo soll ich kompostieren? Ein offener, erdiger Untergrund ist Grundvoraussetzung für jeden Kompostplatz, weil Würmer und andere Kleinst- und Mikrolebewesen Zugang zur Erde haben müssen. Eine Kompost-Tonne ist unabhängiger vom Standort als ein offener Kompost, für den ihr einen schattigen, windgeschützter Platz im Garten finden solltet. Ihr könnt euren Kompost aber [...]

  • Feldsalat ist eine gute Gründüngung

Gründüngung – der Garten im Winter

07.11.2018|0 Comments

Es ist wieder Zeit, die Beete winterfest zu machen. Besonders gut geschützt kommt euer Boden mit Gründüngung oder einer dicken Mulchschicht durch den Winter. Dass sich ein Umgraben für den naturnahen Gärtner nicht lohnt und sogar Schaden anrichtet, haben wir an anderer Stelle bereits ausführlich dargestellt. Daher nur kurz: Der Vorteil der sogenannte Frostgare, die das herbstliche Umgraben erreichen will, ist zum einen  mit dem ersten Starkregen im Frühling wieder zunichte gemacht, zum anderen bieten die offenen Schollen ein tolles Versteck für Schnecken, die sich darin vor der Kälte zurückziehen und in Ruhe ihre Eier ablegen können. Ingesamt also keine gute [...]

  • Schneeglöckchen - ein Frühblüher aus Blumenzwiebeln

Blumenzwiebeln für das nächste Frühjahr

18.10.2018|0 Comments

Im Herbst erledigt der Gemüsegärtner einige abschließende und auch vorbereitende Arbeiten, die im kommenden Frühjahr umso mehr Freude machen. Dazu gehört auch das Setzen von Blumenzwiebeln. Als erste Farbtupfer im Garten machen die Frühlingsblumen einfach Laune. Blumenzwiebeln günstig kaufen Ab September sind sie überall im Handel zu haben und ihr braucht ein bisschen Phantasie, um euch die nackten Zwiebeln als farbenprächtige Frühlingsblumen vorzustellen. Dafür sind sie günstiger als die eingetopften und bereits blühenden Exemplare im kommenden Frühjahr. Gegen Ende November sind Blumenzwiebeln oft besonders günstig und es spricht nichts dagegen, erst dann zuzuschlagen und sie zügig in dem noch frostfreien [...]

  • Kräuter sammeln, ernten, trocknen

Kräuter sammeln, trocknen und aufbewahren

17.09.2018|0 Comments

Ob Heilkräuter, Teekräuter oder Würzkräuter – Kräuter bereichern unsere Küche und unterstützen unsere Gesundheit auf vielfältige Weise. Jetzt im Sommer sind sie auf dem Höhepunkt ihrer Entwicklung, denn unter der warmen Sonne entwickeln sich die ätherischen Öle von Minze, Thymian oder Salbei besonders gut. Wir geben euch hier einen Überblick, wann ihr welche Teile erntet, um ihre maximale Würz- und Heilkraft auch nach dem Trocknen zu erhalten. Kräuter sammeln Der beste Zeitpunkt für die Ernte ist in der Regel kurz vor oder bei beginnender Blüte. Manche Kräuter könnt ihr aber auch das ganze Jahr sammeln. Je nach Art werden Blüten, [...]

  • Johannisbeeren und anderes Obst schneiden, pflegen, vermehren.

Beeren schneiden, pflegen und vermehren

17.08.2018|0 Comments

Im späteren Sommer, nach der Ernte, werden Beeren-Sträucher gestutzt, um sie zu verjüngen und zu kräftigen. Egal ob Himbeeren, Brombeeren oder Stachelbeeren, alle Arten sind ursprünglich Waldpflanzen, die auch im Garten waldähnliche Bedingungen lieben, das heißt: einen windgeschützten Standort in lichtem Schatten und einen bewachsenen oder gemulchten, leicht sauren Boden. Aber das Wichtigste sind Licht und Luft! Daher brauchen alle Beeren-Pflanzen  einen regelmäßigen Rückschnitt. Beeren zurückschneiden Im allgemeinen gilt: Nach der Ernte werden die abgetragenen Ruten dicht über dem Boden zurückgeschnitten und die nachwachsenden, jungen und vor allem schwächeren Triebe ausgelichtet. Himbeeren dürfen als erwachsene Sträucher  5-7 Neutriebe behalten, junge [...]

  • Späte Aussaaten: Spinat, Feldsalat als Wintergemüse

Späte Aussaaten verlängern das Gemüsejahr

24.07.2018|0 Comments

Nach der Ernte ist vor der Ernte: Wenn im Sommer die ersten Beete abgeerntet sind, ist es an der Zeit zu überlegen, welches Gemüse ihr bis in den Winter hinein noch genießen wollt. Wir sagen euch, welche späte Aussaaten bis wann ausgebracht werden müssen. Zuvor solltet ihr die Beete säubern und gegebenenfalls etwas Kompost einbringen. Leerstellen könnt ihr natürlich auch mit vorgezogenen Pflanzen füllen aber Beete ganz leer stehen zu lassen ist keine gute Idee. Offene Erde ist schutzlos den Elementen ausgeliefert und wird zügig von Mutter Natur mit einem Pflanzenteppich überwuchert, der euch höchstwahrscheinlich nicht gefallen wird. Eine bessere Alternative [...]

  • Erdbeeren im Beet gut gemulcht

Erdbeeren pflegen und selbst vermehren

11.07.2018|0 Comments

Die Saison der Erdbeeren neigt sich dem Ende zu, zumindest was die gemeine Gartenerdbeere angeht. Monatserdbeeren und mehrfach tragende Sorten hingegen blühen und fruchten durchgehend von Juni bis September. Wir widmen uns hier der klassische Erdbeere, die jetzt ein wenig Pflege braucht, damit sie kommendes Jahr um so besser tragen kann. Erdbeeren markieren Es lohnt sich, bei der Erdbeerernte genau hinzugucken, denn die Ableger der Erdbeerstaude sind Klone mit dem identische Erbmaterial ihrer Mutterpflanze. Also Augen auf: Welche Erdbeerpflanzen wachsen besonders üppig, sind besonders gesund und tragen besonders leckere Früchte? Diese Pflanzen markiert ihr mit einem bunten Band oder einem [...]

  • Karotten ausdünnen im Gemüsebeet

Jetzt im Gemüsebeet: jäten, binden, mulchen

27.06.2018|0 Comments

Wenn in diesen Wochen Im Gemüsebeet alles in doppelter Geschwindigkeit zu wachsen scheint, gilt das natürlich nicht nur für Essbares, sondern eben auch für das wilde Unkraut. Daher gilt es jetzt die Beete sauber zu halten, damit euer Gemüse soviel Licht, Luft und Wasser bekommt wie es braucht. Anderswo solltet ihr ausdünnen, anfhäufeln, hochbinden, hacken oder düngen – je nachdem was bei euch wächst oder wachsen soll. Das Gemüsebeet pflegen – Unkraut jäten Unkräuter, alias Wildkräuter, haben ihre Berechtigung im Gemüsegarten, allerdings nicht überall und vor allem nicht in unseren Gemüsebeeten. Daher solltet ihr jede Woche eure Beete jäten und [...]

  • Cosmea, Ringelblume und andere essbare Blüten

Essbare Blüten – Ein Fest für Auge und Gaumen

19.06.2018|0 Comments

Mit ihren vielfältigen Formen, Farben, Düften und auch Heilkräften beglücken Blumen uns auch im Gemüsegarten, wo wir zahlreiche essbare Blüten finden. Neben Wildkräutern, die essbar sind – etwa von Huflattich, Vogelmiere, Gänseblümchen oder Löwenzahn – können wir auch gezielt essbare Blumen auf unsere Beete säen. Besonders dekorative und wohlschmeckende Sorten hat STADT LAND blüht in einer Saatgut-Box zusammengefasst, die ihr in jeder dm-Filiale findet. Jede Blume hat ihren eigenen Geschmack und eignet sich für unterschiedliche Zubereitungen. Ob süßlich, scharf, leicht bitter oder nussig – probiert aus, was euch schmeckt und in welcher Kombination. So sieht die gelbe, orange oder auch [...]

  • Rankhilfe für Stangenbohne im Gemüsegarten

Kletterpflanzen im Gemüsegarten: Vier Rankhilfen zum Selbstbauen 

12.06.2018|2 Comments

Im Gemüsegarten wächst jetzt alles in hohem Tempo und einige Gemüsepflanzen wollen dabei hoch hinaus. Dazu brauchen sie eine passende Rankhilfe, die ihnen ausreichend Halt bietet. Wir zeigen euch hier 4 freistehende Kletterhilfen für Stangenbohnen, Zuckerschoten oder Erbsen, die ihr ohne viel Aufwand selbst bauen könnt. Kletternde Stangenbohnen 1. Das Bohnentipi oder Bohnenzelt Das Bohnentipi ist die einfachste Rankhilfe, um Feuerbohnen und andere Stangenbohnen den nötigen Halt zu geben. Ihr braucht dafür mindestens 3 lange, gerade gewachsene Äste, die ihr kreisförmig aufstellt und möglichst tief in den Boden eingrabt. Oben werden die Stangen wie ein Zelt zusammengebunden. Zwischen den Ästen [...]

  • Tomate einsäen, vorziehen, pflanzen

Tomaten pflanzen: 5 To Dos

22.05.2018|0 Comments

Tomaten sind unser liebstes Gemüse und aus dem eigenen Garten schmecken sie besonders gut. Allerdings fürchten sie fortwährendes Wasser von oben, was in unseren Breiten auch im Sommer vorkommen kann. Daher empfiehlt sich, für einen Dach über den Kopf eurer Tomatenpflanzen zu sorgen. Wenn ihr folgende Tipps beim Tomaten pflanzen beachtet, könnt ihr im Sommer reichlich ernten. Tomaten pflanzen zur richtigen Zeit Frühestens ab dem 20. Mai, nach den Eisheiligen, kommen die frostempfindlichen Nachtschattengewächse ins Freiland. Im kühlen Gewächshaus geht das natürlich auch früher. Wichtig ist, dass kein (Nacht-) Frost mehr zu erwarten ist. Tomaten pflanzen am richtigen Ort Jedes [...]

  • Achtung Bitterstoffe in selbst vermehrten Zucchini und Kürbissen

Giftige Bitterstoffe in Gurken, Zucchini & Co.

09.05.2018|0 Comments

Kürbisgewächse wie Gurken, Melone oder Zucchini sind beliebte Gemüsesorten und schmecken besonders gut aus dem eigenen Garten. Hier aber lauert eine Gefahr, die ihr mit vorsichtigem Probieren bannen könnt: Schmecken sie bitter, nicht mehr essen! Die Bitterstoffe sind nämlich sehr giftig und können schlimmstenfalls zum Tod führen. Achtung bei selbst vermehrten Samen Diese sogenannten Cucurbitacine können in Kürbisgewächsen jeder Art auftreten – und zwar spontan durch zufällige Kreuzungen oder Stress. Zwar hat die Züchtung viele essbare und leckere Kürbissorten hervor gebracht, deren Bitterstoff-Gen quasi abgeschaltet ist. Unter bestimmten Umständen aber bilden vor allem selbst vermehrte Kürbis-, Zucchini- und Gurkenpflanzen dennoch [...]

  • Schnecken im Garten - eine Plage

7 wirksame Tipps gegen Schnecken

25.04.2018|0 Comments

Keine Frage, Schnecken sind unliebsame Gäste im Garten. Mit unseren Gemüsebeeten decken wir ihnen quasi den Tisch und sind wenig erfreut, wenn sie sich reichlich bedienen. Wir sollten jedoch Gehäuseschnecken, die verhältnismäßig wenig Schaden anrichten und im Fall der Weinbergschnecke sogar die Eier von Nacktschnecken fressen, von den sehr gefräßigen Nacktschnecken unterscheiden. Die besonders lange Große Wegschnecke bringt es schon mal auf 15 cm und ist mit ihrer Färbung in rotbraun, braun oder schwarz weithin sichtbar. Kleiner aber nicht weniger hungrig ist die kurze Gartenwegschnecke mit rund 3 cm Länge sowie die Genetzte Ackerschnecke, die auf ihrem braunen oder grauen [...]

  • DIY Frühbeet mit Foliendach

Frostschutz für Setzlinge: Frühbeet und Vlies

21.03.2018|0 Comments

Eure liebevoll gezogenen Setzlinge sollten bald an die frische Luft umziehen, am besten in ein geschütztes Frühbeet. Denn wenn auch im April die Tage schon mild sind, droht vor allem nach dem ersten Neumond, in diesem Jahr ab dem 16. April 2018, große Frostgefahr in sternklaren Nächten. Für einen guten Frostschutz solltet ihr also unbedingt bis Mitte Mai sorgen, denn eine einzige Nacht unter dem Gefrierpunkt vernichtet zarte Pflänzchen auf einen Schlag. Damit das nicht passiert, beschreiben wir euch hier zwei Vorsichtsmaßnahmen. Frostschutz-Tipp 1: das Frühbeet Ein Frühbeet ist ein Kasten mit einem aufklappbaren, lichtdurchlässigen Deckel, der Setzlinge und Aussaaten [...]

  • Der Boden wird nach dem Winter vorbereitet für die Aussaat

Erste Gartenarbeit: Boden und Beete vorbereiten

16.03.2018|0 Comments

Sobald die ersten Sonnenstrahlen eure Beete wärmen und der Boden nicht mehr forsthart ist, kann es losgehen mit der ersten, ernsthaften Gartenarbeit und die heißt: Säubern, Jäten, Düngen und dann vor allem: den Boden ruhen lassen. Wir zeigen euch Schritt für Schritt, welche ersten Arbeiten im Garten jetzt im Frühjahr wichtig sind und was es zu beachten gibt. Schritt 1: Beete säubern Der Winter ist hoffentlich endgültig vorbei und ihr könnt endlich alles Mulchmaterial von euren Beeten nehmen, mit dem ihr sie den Winter über abgedeckt habt. Also runter mit Laub, Reisig, Tannenzweigen und dem noch stehenden Gründünger. Letzteren gebt [...]

  • Keimlinge aus Bio-Samen wachsen in ihren Töpfen

So werden Keimlinge zu starken Setzlingen!

09.03.2018|0 Comments

Wer aus seine Gemüsepflanzen aus Bio-Samen zieht, braucht mehr Zeit, als diejenigen, die vorgezogene Pflänzchen in den Garten setzen. Die Keimlinge erfolgreich zum Setzling und zur Jungpflanze zu ziehen, hat aber unschätzbare Vorteile: Denn abgesehen davon, dass es den Geldbeutel schont, können wir jeden Wachstumsschritt der Pflanzen verfolgen. Wir haben für euch zusammengefasst, wie ihr Wärme, Licht, Wasser und Platz dosiert. Dabei gilt es zu wissen: Weniger ist manchmal mehr. Keimlinge brauchen Wärme Ja, aber in Maßen! Zum Keimen brauchen die Samen möglichst konstante 18-25°C tagsüber und in der Nacht etwas weniger um 15-18°C . ABER: wir sprechen von der [...]

  • In unseren Bio Saatgutboxen stecken nicht nur Samen für Möhren

Erste Aussaat: Mangold und Möhren säen

01.03.2018|0 Comments

Ende Februar geht es wieder los (auch wenn dieses Jahr Väterchen Dauerfrost vorerst einen Strich durch die Rechnung macht): Dann könnt Ihr draußen die ersten Gemüsesorten wie Möhren säen, während ihr andere Sorten wie Tomaten im Warmen vorzieht. Beim Mangold ist beides möglich, Vorziehen und Direktaussaat. Zu diesem Zeitpunkt verschickt STADT LAND blüht auch die erste grüne Box mit den zur Jahreszeit passenden Bio Gemüsesamen. Möhren säen direkt ins Freiland Möhren/Karotten Säen findet dort statt, wo sie später reifen sollen - direkt im Gemüsegarten. Sie vertragen mit ihren langen Wurzeln keine Umzüge und lieben lockere Erde, in die sie sich [...]

  • Tomaten vorziehen

Tomaten vorziehen: 4 Tipps zum sicheren Gelingen

05.02.2018|0 Comments

Schon ab Februar geht das Gärtnern los - hinter Glas. Auf der warmen Fensterbank lassen sich trefflich Tomaten vorziehen. Aber auch andere Gemüsesorten wie Mangold, Lauch, Paprika und Zucchini und Kräuter wie Basilikum können vom Vorziehen im Warmen profitieren. Was ihr speziell beim Vorziehen der Tomaten beachten solltet, erfahrt ihr hier. 1) Material vorbereiten Wer Tomaten vorziehen möchte, braucht Pflanzgefäße. Wir empfehlen leere Joghurtbecher oder kompostierbare Eierkartons (Upcycling!), in deren Unterseite ihr ein paar Löcher bohrt. So kann das Gießwasser abfließen. Dann benötigt ihr Anzuchterde und natürlich das gewünschte Saatgut - z.B. samenfeste Sorten aus ökologischem Anbau: In der ersten [...]

  • Bio Samen Eichblattsalat Till, samenfest

Saatgut-Check: Darum sind Bio Samen so wichtig

26.01.2018|0 Comments

Bald finden die gärtnerischen Mußestunden ihr natürliches Ende und es wird Zeit euer Saatgut zu checken: Welche Bio Samen habe ich noch, was möchte ich noch kaufen? Wenn ihr dabei auf Samentüten F1 lest, dann handelt es sich um hybrides Saatgut, das nicht samenfest ist. Was genau die Begriffe bedeuten und warum STADT LAND blüht Bio Samen aus ökologischem Anbau empfiehlt, erklären wir euch hier. Samenfeste Bio Samen Viele Biosaaten sind sortenrein und damit nachbaufähig – STADT LAND blüht verkauft ausschließlich samenfeste Bio Samen. Ihr könnt die Pflanzen ausblühen lassen und dann euer eigenes Saatgut ernten. Diese Nachkommen werden die [...]

  • Mischkultur mit Dill, Kapuzinerkresse, Kürbis, Cosmea, Möhre

Gartenplanung: Vorschläge für Mischkultur im kleinen Garten

19.01.2018|0 Comments

Bevor ihr zur Hacke und Samentüte greift, möchten wir euch anregen, euer Gemüsebeet ein wenig zu planen, denn: Jede Pflanze entnimmt und gibt dem Boden unterschiedliche Nährstoffe. In der richtigen Kombination, d.h. Mischkultur, befördern sich Pflanzengemeinschaften gegenseitig durch ihre Duft- und Wurzelausscheidungen. Welche Pflanzen auf einem Beet von 1,20 m Breite eine gute Nachbarschaft pflegen, zeigen wir euch hier im Beispiel. Mischkultur 1: Mangold, Zuckererbsen, Möhren, Lauch Sehr schätzen sich als Nachbarn Mangold und Zuckererbsen sowie Möhren und Lauch. In der Kombination wird zentral die Zuckererbse gesät, die recht früh recht hoch wird. Zu beiden Seiten (und etwas später) sät ihr Mangold [...]