BROKKOLI ANBAUEN2019-02-12T18:19:09+00:00

BROKKOLI ANBAUEN – SO GEHT’S

Steckbrief Brokkoli

(am Beispiel der Sorte Calinaro, die immer wieder Teil des Bio Saatgut-Abos der GRÜNEN BOXEN ist)

Diesem Brokkoli kann man beim Wachsen zuschauen. Nach nur 2 Monaten stehen feste, runde Blumen zur Ernte bereit (so nennt man die kurz vor der Blüte stehenden Knospen, die wir dann zubereiten). Geerntet wird den ganzen Herbst über bis zum ersten Frost, der Geschmack ist vorzüglich.

Brokkoli anbauen: Säen

  • Vorziehen ab Anfang Mai, direkt ins Beet ab Ende Mai
  • Auf dem Balkon: in größeren Gefäßen. Zu Beginn mehrere Samen in ein Gefäß, später bleibt jedoch nur 1 Brokkoli im Topf
  • Standort im Garten: sonnig bis halbschattig
  • Temperatur: zum Keimen nicht zu heiß, am besten an kühleren Tagen säen
  • Erde: guter, fruchtbarer Gartenboden. Aufgelockert mit Kompost
  • Tiefe: 1 – 2 cm
  • Abstand: 10 cm
  • Gießen: regelmäßig

Brokkoli anbauen: Vorziehen

  • Obwohl Brokkoli gut direkt ins Beet gesät werden kann, empfehlen wir, Pflänzchen auf dem Fensterbrett vorzuziehen. Warum?
  • weil wir früher ernten können und
  • weil Schnecken sonst gerne ganze Beete mit Brokkoli-Keimlingen abfressen

Brokkoli anbauen: Wachsen lassen

  • Keimt nach 3 – 5 Tagen
  • Brokkoli braucht zum Reifen ungefähr 40 cm Abstand zur nächsten Pflanze. Daher die besten Pflanzen stehen lassen, kleinere dazwischen ausgraben und umpflanzen, sobald sie 10 cm Höhe erreicht haben.

Brokkoli anbauen: Kümmern

  • Gießen: regelmäßig gießen, vor allem an den heißen Hochsommertagen, an denen die Pflanze noch klein ist
  • Düngen: Zu Beginn mit Kompost. Später freut sich Brokkoli auch über ein wenig organischen Dünger.

Brokkoli anbauen: Ernten

  • Nach nur 50 Tagen können erste Brokkoli-Blumen geerntet werden
  • Mit dem Messer den Haupttrieb abschneiden, knapp über den nächsten Blättern. Jetzt wachsen aus seitlichen Trieben noch mehrere kleinere Blumen heran.
  • Achtung: Brokkoli nicht zu spät ernten, nämlich bevor sich die kleinen Knospen öffnen und zu blühen beginnen.
  • Tipp: nicht nur die Blume selbst ist essbar, auch der Stängel, an dem sie wächst, schmeckt kleingeschnitten zart.
  • Nur weiter unten, am Haupttrieb, verholzt die Pflanze.

Nachbarn und Fruchtfolge Brokkoli:

Zurück zur Übersicht: Gemüse anbauen – unsere Pflanz-Anleitungen