STANGENBOHNEN ANBAUEN – SO GEHT’S

Steckbrief Stangenbohnen

Stangenbohnen anbauen, das gelingt fast immer. Sie ranken hoch (bis zu 3 Meter, wenn sie nicht gekürzt werden) und tragen viele sattgrüne Hülsen, gerade, zart, fadenlos und mit viel Fruchtfleisch. Wir zeigen am Beispiel der Sorte Neckarkönigin, wie der Anbau funktioniert. Diese Sorte war in der Grünen Box 2019 enthalten und ist in Kürze auch einzeln hier bestellbar.

Stangenbohnen anbauen: Säen

  • Vorziehen ab Mitte April, ins Freiland ab Mitte Mai
  • Temperatur: 15 – 20 Grad, nicht unter 10 Grad
  • Tiefe: 2 – 3 cm
  • Abstand: mehrere Samen in ein Gefäß, alle 2 – 3 cm
  • Gießen: feucht halten

Stangenbohne anbauen: Vorziehen

  • Die Bohnen vorzuziehen lohnt sich: Wir können früher ernten und schützen die Pflanzen vor nächtlicher Kälte
  • Eine 15 – 20 cm hohe Bohnenpflanze ist beim Auspflanzen robuster und wird nicht ganz so schnell von den Schnecken verspeist
  • Gefäß: dünne Pappschalen, z. B. von Erdbeeren, zerfallen nach 3 – 4 Wochen beim Pflanzen, so lassen sich die einzelnen Wurzeln gut auseinanderziehen.
  • Die jungen Pflanzen vor dem Auspflanzen ein paar Tage raus stellen

Hier noch ein Video, wie wir Stangenbohnen säen und vorziehen:

Stangenbohnen anbauen. Die Aussaat.

Stangenbohnen anbauen: Auspflanzen

  • Ab Mitte Mai (nach den Eisheiligen) auspflanzen oder direkt ins Beet säen
  • Tipp: Bohnen können in Kübeln gezogen werden
  • Vor dem Pflanzen Stangen oder Gitter zum Hochranken vorbereiten
  • Ideal: 3 – 4 Hölzer (Länge 2,20 m) eingraben, die sich oben wie Tipi-Stangen treffen, dort zusammenbinden
  • Abstand: zwischen den Stangen am Boden 80 cm
  • Standort: sonnig
  • Temperatur: optimale Bodentemperatur um 20 Grad

Stangenbohnen anbauen: Kümmern

  • Gießen: mäßig, aber regelmäßig
  • Sobald die Bohnen die Stangenspitzen erreichen, Triebe abknipsen. Die Kraft fließt dann in mehr Früchte
  • Achtung Balkongärtner: je kleiner das Gefäß, desto öfter gießen!
  • Düngen: nicht nötig

Stangenbohnen anbauen: Ernten

  • Nach 2 – 3 Monaten, je nach Aussaat schon ab Ende Juli
  • Ernte möglich bis tief in den Herbst
  • am Ansatz abkneifen, Achtung auf Nachbar-Blüten.

Nachbarn und Fruchtfolge Stangenbohnen

  • Gute Nachbarn: Eine seit Jahrtausenden bewährte Partnerschaft: Mais stützt die Bohnen, diese wiederum versorgen den Boden mit Stickstoff, den auch Kürbis liebt
  • Schlechte Nachbarn: Lauch, Zwiebeln, andere Hülsenfrüchtler (Buschbohnen, Erbsen)

Zurück zur Übersicht: Gemüse anbauen – unsere Pflanz-Anleitungen