ROSENKOHL ANBAUEN – SO GEHT’S

Rosenkohl anbauen – Steckbrief

Die festen Knöllchen des Rosenkohls reihen sich wie ein Kunstwerk geflochten an den Trieben auf. Sie brauchen einige Zeit bis zur Reife. Dafür sind sie winterhart. Zudem verstärkt Frost nochmals ihren milden Geschmack und das nussige Aroma. Freut euch, Rosenkohl anbauen ist unkompliziert. Lediglich ein bisschen Geduld braucht ihr.

Samenfeste Bio Rosenkohl Samen der Sorte Idemar gibt es direkt in unserem STADT LAND blüht-Shop zu kaufen. Diese Sorte hat sich als pflegeleicht und sehr lecker herausgestellt. Probiert es doch gleich einmal aus!

Rosenkohl Säen

  • Ab April zur Voranzucht drinnen säen. Ab Mai wächst Rosenkohl auch direkt draußen.
  • Standort: ziemlich sonnig
  • Erde: Aussaaterde
  • Tiefe: 1 bis 2 cm
  • Gießen: regelmäßig

Rosenkohl anbauen: Vorziehen

  • Wir empfehlen, Rosenkohl vorzuziehen und im April drinnen zu säen. Gleichmäßig feucht halten. Aber gleichzeitig gut belüften, um Schimmel vorzubeugen. Bitte stellt die Keimlinge nicht zu warm, sie schießen sonst.
  • Keimdauer: Ungefähr eine Woche
  • Pikieren: die Pflänzchen nach den ersten zwei Blättchen in kleine Töpfe vereinzeln.

Rosenkohl anbauen: Auspflanzen

  • Mitte Mai oder Anfang Juni
  • Abstand: 50 bis 60 cm
  • Tief setzen, fast bis zu den ersten Blättchen
  • Boden: Etwas lehmiger, guter Gartenboden. Gerne kalkhaltig. Zum Beispiel einfach Eierschalen fein zerbröseln und um die Pflanzen verteilen.
  • Standort: halbschattig
  • Tipp: Rosenkohl in den ersten Wochen nach dem Setzen nur wenig gießen. So entwickeln sich die Wurzeln tief.

Rosenkohl anbauen: Kümmern

  • Gießen: Im Hochsommer immer reichlich. Damit die Beete nicht austrocknen, mulcht sie beispielsweise mit Rasenschnitt.
  • Rosenkohl düngen: Kompost ins Pflanzloch. Wenn sich die Blätter gelb färben, mit Bio-Dünger versorgen. Außerdem: regelmäßig mit Brennnessel-Jauche gießen.
  • Boden öfters lockern
  • Rosenkohl gerne an Stöcken anbinden. Gegen Kohlfliegen helfen dünne Netze über den Pflanzen.

Rosenkohl anbauen: Ernten

  • Ab November bis März
  • Am besten schmeckt Rosenkohl, wenn er Frost erlebt hat. Aber niemals gefroren pflücken.
  • Röschen von unten her herausbrechen. Dann die oberen Früchte weiter reifen lassen.

Gute Nachbarn: Bohnen, Erbsen, Kartoffeln, Sellerie
Schlechte Nachbarn: Andere Kohlarten

Fruchtfolge Rosenkohl:

Übrigens: Rolfkocht ist ein Tipp für alle, die wissen wollen wie lecker Rosenkohl zubereitet werden kann.

JETZT DIREKT Bio Rosenkohl Samen in unserem Shop bestellen. Streng ökologisch vermehrtes Saatgut, ausschließlich samenfeste Sorten.

Zurück zur Übersicht: Gemüse anbauen – unsere Pflanz-Anleitungen

Rosenkohl anbauen