TOMATEN SÄEN – DIE ANLEITUNG

Tomaten Säen – Steckbrief der Sorte San Marzano

Unsere Anleitung “Tomaten Säen und Pflegen” am Beispiel der Sorte San Marzano. Weil sie uns besonders gut schmeckt und weil sie enthalten ist im Bio Saatgut-Abo der GRÜNEN BOX 2020.

Wie auf dem Markt in Italien: Kräftig rote, längliche Früchte mit intensivem Geschmack. San Marzano ist ein wiederentdeckter Genuss, denn lange Jahre war diese perfekte Salat-Tomate fast verschwunden, weil sie mit ihrer Flaschen-Form nur sehr schwer maschinell geerntet werden konnte.

Tomaten Säen

  • Schon ab Februar bis Mai, üblicherweise drinnen vorziehen
  • Gefäß: Eierkartons, Obstschalen oder klassische Anzucht-Töpfe
  • Erde: Im Samenkorn steckt schon viel Kraft, daher braucht ihr hier nur ungedüngte Anzucht- oder Kräutererde.
  • Tiefe: lediglich 1-2 cm
  • Abstand: 2-3 cm
  • Keimtemperatur: ab ca. 20 Grad
  • Keimdauer: 5-10 Tage
  • Gießen: leicht feucht halten, nicht austrocknen lassen

In Kurzform haben wir zum Aussäen der Tomaten ein kleines So-gehts-Video erstellt:

Tomaten säen - Aussaat und Vorziehen

Tomaten säen: Das Vorziehen

  • Wenn die Pflanze 4 Blättchen hat, ist die richtige Zeit zum Pikieren/Vereinzeln:
  • Ihr setzt die Keimlinge mit Wurzelballen in tiefere Töpfe (auch 3 Pflanzen pro Topf möglich)
  • Ab ca. 8 cm Höhe erneut in Einzeltöpfe umpflanzen
  • Um bei jedem Umtopfen für stärkere Wurzelballen zu sorgen, setzt ihr die Pflänzlein immer ein wenig tiefer in die Erde ein.
  • Darüber hinaus das regelmäßige Gießen nicht vergessen. Und zwar immer nur am Fuß der Pflanze, nie über die Blätter.

Tomaten säen: Das Auspflanzen

  • Abhärtung: ab Anfang Mai Tomaten an schönen Tagen im Topf nach draußen stellen
  • Kein Frost!
  • Auspflanzen Mitte Mai, wenn die Pflanzen 20-30 cm erreicht haben
  • Standort: Sonnig. Denn Tomaten lieben trockene Plätze an südlichen Wänden oder im Tomatenhaus.
  • Erde: Da Tomaten viele Nährstoffe benötigen, gebt ihnen Kompost und mit organischem Dünger versehene Gartenerde
  • Auf Balkon oder Terrasse: mind. 20 cm tiefes Gefäß

Damit ihr das Ganze noch mal in Farbe sehen könnt, kommt hier unser Video zum Vereinzeln/Pikieren:

Tomaten Säen - Pikieren, vorziehen

 So kümmert ihr euch um die frisch ausgepflanzten Tomaten

  • Gießen: Regelmäßig, vor allem im Topf und unter Dächern. Damit die Blätter nicht nass werden, möglichst nah am Boden gießen.
  • Düngen: Kompost und organischer Dünger
  • Mulchen: Gras oder ausgegeizte Triebe um die Pflanze legen, um die Erde feucht zu halten
  • Ausgeizen: Tomaten bilden beim Wachsen immer wieder Seitentriebe. Da diese jedoch Kraft kosten, knippst man sie an den Blattachseln ab.
  • Tomaten stützen und anbinden

Tomaten säen: Die Ernte

  • Ab Mitte Juni – Oktober
  • Am Strauch reifen lassen
  • Wenn ihr späte Tomaten noch grün abnehmt und mit Äpfeln in eine Schale gebt, reifen sie noch aus.

Gute Nachbarn Tomaten

Buschbohnen, Kohlrabi, Petersilie, Basilikum, Salat

Ungünstige Nachbarn Tomaten

Kartoffeln, Erbsen, Zuckermais

Fruchtfolge Tomaten

Gut im Beet nach: Buschbohnen, Spinat

Dagegen nicht säen nach: Kohl, Lauch, Zucchini, Kartoffeln oder Auberginen

Zurück zur Übersicht: Gemüse anbauen – unsere Pflanz-Anleitungen

Tomaten säen