RUCOLA ANBAUEN – SO GEHT’S

Steckbrief Rucola

(Wilde Rauke)

Rucola in der würzigen und lange frisch haltenden Form: die wilde Rauke. Perfekt im Salat, zu Vorspeisen, auf Käsebrot und Pizza. Eine dankbare Balkonpflanze, die immer wieder nachwächst.

Rucola anbauen: Säen

  • Ganzjährig auf dem Fensterbrett
  • Zum Vorziehen ab März/April, ab Mai direkt ins Freiland
  • Keimtemperatur: ca. 20 Grad
  • Gefäß: Ein schöner Tontopf oder Balkonkasten, Rucola sollte nicht mehr umgetopft werden
  • Erde: Aussaaterde
  • Abstand: ca. 2-3 cm, später vereinzeln
  • Tiefe: 1 cm
  • Gießen: anfangs immer leicht feucht halten, vorsichtig gießen

Rucola anbauen: Vorziehen

  • Vorgezogene Pflanzen können vorsichtig pikiert werden, mögen das aber eigentlich nicht so gern. Besser zieht man zu eng wachsende Pflanzen einfach heraus.
  • Gefäße vom Fensterbrett langsam an kältere Temperaturen draußen gewöhnen
  • Standort: sonnig bis halbschattig, unproblematisch

Unser So-geht’s-Video zum Säen und Vorziehen von Rucola:

Rucola anbauen: Auspflanzen

  • Größere Pflanzen können ab Mai ausgepflanzt werden
  • Ab April (mit Vlies) oder Mai kann direkt ins Beet gesät werden

Rucola anbauen: Kümmern

  • Gießen: möglichst regelmäßig, die Pflanze mag eine gleichmäßige Wasserversorgung
  • Düngen: die Wilde Rauke zieht gerne Nitrat aus dem Boden. Daher 1 – 2 mal pro Saison Bio-Dünger (flüssig) geben.

Rucola anbauen: Ernten

  • Laufend ab etwa vier bis sechs Wochen nach der Aussaat
  • Kleine Blätter schmecken zart nussig und würzig, größere zunehmend schärfer
  • Man erntet einzelne Blätter oder schneidet die Pflanze komplett ab (Achtung: nicht zu tief, ca. 2 cm über dem
    Boden), sie wächst immer wieder nach
  • Solange man ernten will, sollten alle Blütenansätze entfernt werden
  • Tipp: Rucola immer wieder ein bisschen nachsäen, dann kann bis in den Herbst geerntet werden

Nachbarn und Fruchtfolge Rucola

Zurück zur Übersicht: Gemüse anbauen – unsere Pflanz-Anleitungen