Unser Motto heute: ein Insektenhotel bauen! Wir möchten euch ermutigen, Grünflächen und Balkone bienenfreundlich zu gestalten! Neben der Bepflanzung mit Lippenblütlern, Rachenblütlern und Korbblütlern könnt ihr eine Nisthilfe für Bienen anbringen. Denn anders als die Honigbienen, die größtenteils bei den Imkern zuhause sind, suchen oder bauen sich Wildbienen eigene Nistplätze.

Rund 80% unserer Pflanzen – darunter 4000 Gemüsesorten – werden von Bienen bestäubt, vor allem von Wildbienen. Diese sind häufig auf bestimmte Pflanzenarten spezialisiert, die aus vielerlei Gründen immer mehr aus unserer Kulturlandschaft verschwinden. Zusammen mit dem Verlust von Klatschmohn oder Kamille an unseren Feldrändern sterben auch die darauf spezialisierten Wildbienen aus. Heute gibt es 75 % weniger fliegende Blütenbestäuber als noch vor 30 Jahren.

Im Folgenden findet ihr eine sehr einfache und schnelle Anleitung, wie ihr auf eurem Balkon oder im Garten ein Insektenhotel bauen könnt als Nisthilfe für Bienen. Auf der Website des Naturschutzbundes Deutschland e.V. (NABU) findet ihr weitere Tipps zur Gestaltung eines bienenfreundlichen Balkons und Gartens sowie viele lesenswerte Tipps von den Experten des Verbandes.

Insektenhotel bauen als Nisthilfe für Widbienen (Quelle: nabu.de)

Das braucht ihr:

1 Baumscheibe von trockenem Laubolz, mind. 20 cm breit z.B. von der Birke
1 Holzbohrer mit ca. 3-6mm Durchmesser
1 Bohrmaschine

So baut ihr das Insektenhotel für Wildbienen

  1. Legt die Baumscheibe mit den Ringen nach oben vor euch.
  2. Bohrt im rechten Winkel mehrere Löcher nebeneinander in das Holz. Achtet darauf, dass ihr ein paar Zentimeter Abstand zwischen den Bohrungen lasst, damit keine Risse entstehen.
  3. Die Löcher werden so tief gebohrt, wie der Bohrer lang ist – wichtig ist, dass ihr das Holz nicht komplett durchbohrt und die Löcher hinten zu sind.
  4. Bewegt den Bohrer im Loch ein bisschen hin und her, um die Wände im Bohrloch gut zu glätten – Klopft das Bohrmehl anschließend gut aus.
  5. Zum Schluss schmirgelt ihr den Eingang so glatt wie möglich. Die Bienen gehen in keine ausgefransten Löcher, weil sie darin verletzen.

Das Insektenhotel bauen – die fertige Nisthilfe aufhängen

  • Wählt einen sonnigen, möglichst regen- und windgeschützten Ort, an dem ihr die Nisthilfe fest anbringt.
  • Die Nisthilfe sollte nicht baumeln oder zu nah am Boden sein.
  • Die Flugbahn muss immer frei zugänglich bleiben.
  • Lasst eure Nisthilfe für Bienen das ganze Jahr am Platz  und  beobachtet, wie die fleißigen Insekten dort ein- und ausziehen.

Extra-Tipp

In der Nähe eurer Nisthilfe für Bienen sollten auch bienenfreundliche Pflanzen stehen. In unserer  Saatgut-Box Essbare Blüten, die ihr bei den dm drogeriemärkten findet, steckt eine Blumenmischung, die sowohl den Bienen als auch euch schmeckt. Die einzelnen Sorten könnt ihr natürlich auch direkt im STADT LAND blüht-Shop kaufen, mit Anleitung und als Menge perfekt auf den Balkon abgestimmt: Hier gehts zum Bio-Saatgut Kornblume, Ringelblume, Türkischer Drachenkopf (ein Bienenmagnet), Cosmea und rankende Kapuzinerkresse. Aber auch blühende Kräuter wie Schnittlauch, Basilikum oder Dill sind perfekte Bienenpflanzen.